8-10 December 2017
Alpen Adria Universität Klagenfurt
UTC timezone
Home > Timetable > Session details > Contribution details

Contribution

Alpen Adria Universität Klagenfurt - Mensagebäude (Hörsaal 11)

Nestroy meets Wagner. Die Parodie als literarischer Gegenentwurf und stilistischer Prüfstand

Speakers

  • Prof. Oswald PANAGL
  • Dr. Christina KATSIKADELI

Primary authors

Content

Parodien (und ebenso Travestien) szenischer Werke karikieren zumeist als "Reibebäume" auffällige dramaturgische Momente sowie im Übermaß verwendete sprachliche Merkmale wie Neologismen, Sprachbilder, Stilfiguren und andere Erprobungen und Überschreitungen der Norm in der literarischen Vorlage. Diese Spielarten bestätigen aber implicite zugleich die Bekanntheit, den Rang und die Prominenz des spöttisch behandelten Musters oder "Archetyps", da die Satire nur unter dieser Voraussetzung Wirkung entfaltet. -Johann Nestroys kritische Auseinandersetzung mit der Musik und den Libretti von Richard Wagners romantischen Opern "Tannhäuser" und "Lohengrin" zielt auf das mittelalterliche Milieu, die prekäre Thematik (Venusberg!), besonders aber auf die umständlichen Regieanweisungen, die (hyper)archaische Wortwahl, die schmückenden Beiwörter, die pathetische Diktion, nicht zuletzt die wuchernde Metaphorik in diesen Musikdramen ab. Das Referat versucht, diese Wesenszüge des Genres aufzuzeigen, gattungsspezifisch zu ordnen und nach linguistischen Parametern mittels korpuslinguistischer Methoden zu interpretieren.