8-10 December 2017
Alpen Adria Universität Klagenfurt
UTC timezone
Home > Timetable > Session details > Contribution details

Contribution

Alpen Adria Universität Klagenfurt - Mensagebäude (Hörsaal 11)

Poetische Okkasionalismen bei Nestroy und Handke: ein literarisch-linguistischer und korpuslinguistischer Kontrast

Speakers

  • Prof. Wolfgang DRESSLER
  • Mrs. Vanessa HANNESSCHLÄGER
  • Mrs. Barbara TUMFART

Primary authors

Content

Im Kontrast zwischen drei Volksstücken Nestroys (Das Mädl aus der Vorstadt, Das Gewürzkrämer-Kleeblatt, Der Zerrissene) und zwei Prosatexten Handkes (Der Bildverlust oder Durch die Sierra de Gredos, Kali. Eine Vorwintergeschichte ) werden die Okkasionalismen (Chanpira 1966, Christofidou 1994) beider Autoren zum ersten Mal sowohl korpuslinguistisch als auch literaturwissenschaftlich untersucht. Korpuslinguistisch kann viel besser als bisher bestimmt werden, was tatsächlich ein Okkasionalismus jedes der beiden Autoren ist, zusätzlich bei Nestroy auch im Vergleich zu seinen französischen Modellen, welche er kreativ übertragen und ergänzt hat. Bei Nestroy wurde zum ersten Mal festgestellt, wodurch er sich von zeitgenössischen Konkurrenten unterscheidet, worin real seine poetische Kühnheit liegt, sowie welchen Rollen er selektiv die Okkasionalismen zugedacht hat. Handke ist gemäß seiner „Wende zum Klassischen“ (Höller 2013) in seinen Okkasionalismen gar nicht kühn, bildet mit ihnen aber eigentümliche Gapping-Konstruktionen. Bei beiden Autoren wird auch die kontextuelle und kotextuelle Einbettung und die literarische Bedeutung der Okkasionalismen untersucht.